WOHNPROJEKTE
H e i l i g - G e i s t - Q u a r t i e r   ( B l o c k   2 6 )
W i s m a r  L ü b s c h e   S t r.   2 3,   B e g u i n e n s t r.  2

Hansestadt Wismar - Weltkulturerbe, Denkmalschutz, Wohnprojekt

Das Nutzungskonzept für das »Heilig-Geist-Quartier« ordnet sich dem Leitgedanken Weltkulturerbe unter, der für die Wismarer Altstadt allerhöchste Priorität genießt. So wurde für jedes einzelne vakante Gebäude die denkmalgerechteste Lösung gesucht. Wo noch Originalbestand vorhanden ist, soll dieser möglichst unverändert in die neue Nutzung integriert werden, wo Veränderungen vorgenommen worden sind, werden diese zum Teil behutsam rückgebaut.



Abb. Die Gebäude der ehemaligen Kaufmannscompagnie, später »Kurpianka« (Lübsche Straße 23) und die ehem. Stadtbibliothek (Beguinenstraße 2) gehören zu diesem hochwertigen Ensemble.





Abb. Das Heilig-Geist-Quartier in der Wismarer Altstadt gehört seit 2002 zum UNESCO Welterbe.


Abb. Tapetensaal im Obergeschoss des Vorderhauses der Lübschen Straße 23



Abb. Gewölbekeller der Kaufmannscompagnie



Abb. Blockinnenhof hinter der Heilig-Geist-Kirche und mit Blick auf die Rückfassade der ehemaligen Kaufmannscompagnie im Zustand vor der Sanierung

Decken- und Wandmalerei in der ehemaligen Kauf-
mannscompagnie:





© Copyright 2014 by GUHR ARCHITEKTUR & STADTPLANUNG

 
Impressum t o p